Outback – jetzt erst recht!

Coober Pedie - verlassenster Ort Australiens

Coober Pedie - verlassenster Ort Australiens

Der Outback. Unendliche Weiten. Kein Internet. Jetzt, im gemütlichen Städtchen Alice Springs, habe ich endlich wieder Zugang zum WWW. Aber ich greife vor. Meine Reise begann in der ländlichen Millionenstadt (ja, das geht) Adelaide, wo ich Liana und Helge traf. Nachdem wir Helges Wagen, einen der als Backpackerautos berühmten Ford Falcon, vom Automechaniker abgeholt hatten (Er sagte noch: „Check woada evry dy, othrwise the moada could blow up, mate!“, australisch für „Alles OK!“), ging es los. Über Orte wie Port Augusta, Coober Pedie und einigen nur als Kombination Campingplatz/Tanke/Motel vorhandene Stätten wie Glendambo zog sich unser Weg.

Wie ich dank der Lektüre von Bill Brysons „Down Under“ feststellte, war ich zwischen Sydney und Adelaide im Bush unterwegs gewesen, doch das hier war der tatsächliche Outback. Links und Rechts von der Straße nur ein paar dornige Büsche und Staub bis zum Horizont. Die „Orte“, in denen wir campten, waren winzige besiedelte Flecken in der Wüste. Aber auch hier genossen wir die – spätestens jetzt – sprichwörtliche australische Gastfreundlichkeit. Auf einem Campingplatz in der Wüste trafen wir ein paar australische Rentner auf Tour (Nicht zu verwechseln mit deutschen Rentnern. Deutsche Rentner sind blasse Senioren, die Kaffefahrten zu ruhigen idyllischen Orten unternehmen. Australische Rentner sind tätowierte, sonnengegerbte Gestalten, die durch die Wüste brettern.) und wurden mit Frühstück, Stew und zahlreichen Reisetipps versorgt.

So zogen wir campend und tankend durch circa 1400 Kilometer Wüste und erreichten schließlich das Northern Territory. Nur noch eine Rast im nächsten Ort, einer Tankstelle mit Motel und freiem Campingplatz, und dann würden wir den Uluru, den Ayers Rock sehen.

Eine kleine Siesta an der Grenze

Eine kleine Siesta an der Grenze

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Australien

Eine Antwort zu “Outback – jetzt erst recht!

  1. Grischa

    cool, rocker-rentner!!! Will ich auch mal werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s