And now for something completely different …

Hmm, OK, bevor ich mal den großen Reboot mache*, blogge ich einfach ein bisschen vor mich hin.

Seltsames Erlebnis heute: Ich habe für meinen Sender eine Review von „Streetdance 3D“ machen dürfen**, und entdecke, dass irgendein(e) Schweizer(in) so ziemlich dieselbe Struktur benutzt, eine identische Meinung hat und das gleiche Fazit gezogen hat.

http://outnow.ch/Movies/2010/Streetdance3d/Reviews/kino/

Dafür gibt es nun mehrere Erklärungsansätze:

1. Aufgrund der stromlinienartigen Gleichförmigkeit der Rezensionskultur im deutschsprachigen Raum kann es keine andere Rezension im Mainstream geben.

2. Aufgrund der stromlinienartigen Gleichförmigkeit der Tanzfilmkultur im angelsächsischen Raum kann es keine andere Rezension im Mainstream geben.

3. Wir sind seelenverwandt. Wer ist „jon“?

*Typische Ausrede chronischer Prokrastinateure.
**Als jemand, der nie Tanzfilme guckt war das für mich ein interessantes, aber nicht zwangsläufig wiederholenswertes Ereignis.
Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Seltsamer Alltag, Wort

Eine Antwort zu “And now for something completely different …

  1. Julia

    hmm entweder seelenverwandt oder Plagiat 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s