Ich hab Worte: Zockerwatte

Zockerwatte tritt aus dem Nerd-Kopf von Fabian Mauruschat aus

Tritt manchmal über die Fontanelle aus: Zockerwatte

Freunde virtueller Abenteuer kennen das Phänomen: Nach ein, zwei Tagen in Azeroth oder auf Helghast fühlt sich das Gehirn so leicht an. Sobald PC oder Konsole ausgeschaltet sind, entschwindet der Sinn fürs Körperliche. Man schwebt geistig, ist aber nur mühsam in der Lage, die eigenen Bewegungen zu koordinieren. Das Gehirn hat sich in Zockerwatte verwandelt.

Zockerwatte Zo|cker|wat|te (Subs.) Metapher für das wattige Gefühl im Kopf nach langen Videospielsitzungen.

„Muss … mehr … Zombies … killen!“ *stolpert gegen Kühlschrank* „Was ist denn mit deinem Mitbewohner los?“ „Hat das ganze Wochenende Left4Dead gespielt. Das Gehirn besteht nur noch aus Zockerwatte.“

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Wort

Eine Antwort zu “Ich hab Worte: Zockerwatte

  1. Komischer Typ, aber geiles Shirt 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s