Ich hab Worte: Mietglied

Der heutige Neologismus wird oft fälschlich für einen Schreibfehler gehalten. Dabei beschreibt er einen Ausübenden des ältesten Gewerbe der Welt. Obwohl ich mich immer frage, was Amöbenfressen mit Prostitution zu tun hat.

Mietglied Miet|glied (Subst.): Abfällige Bezeichnung für einen sich prostituierenden Mann.

Beispiel

„Boah, du bist doch echt ’ne Mietgliedstochter!“

„Ich glaub’s ja nicht. Hast du gerade Hurensohn gegendert?“

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Wort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s