Ich hab Worte: Zmegma

Eine geöffnete Wechselkopfzahnbürste. Im Zwischenraum zwischen Kopf und Griff hat sich eine weiße, bröckelige Masse angesammelt - Zmegma.

Widerlich, aber abspülbar.

Zmegma
Zmeg|ma (Subs.)
Rückstand aus Resten von Zahnpasta und abgeschabtem Zahnstein, der sich unter den Köpfen von Wechselkopfzahnbürsten sammelt. Ähnlich wie Smegma, nur mit Zahnstein und Fluorid.

Beispiel:
„Du Umweltsau!“ „Wieso?“ „Du benutzt keine Wechselkopfzahnbürste!“ „Alter, hast du dir schon mal angesehen, was sich da drin ansammelt?“ „Das nennt sich Zmegma und ist abwaschbar. Einfach hin und wieder rausnehmen und abspülen.“

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Wort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s